3. September 2019

PROSE auf der XIX internationalen Radsatzkonferenz

PROSE hat an der XIX internationalen Radsatzkonferenz (IWC) teilgenommen. Die IWC findet alle drei Jahre statt und wurde dieses Jahr vom 16. - 20. Juni in Venedig, Italien, ausgetragen. Sie ist die international führende Konferenz zum Thema Radsatz und bietet entsprechende Möglichkeit des Technologieaustausches. Die Veranstaltung wurde auch dieses Mal von zahlreichen Delegierten aus aller Welt besucht und bot uns die Gelegenheit, Erfahrungen und Wissen zu den verschiedenen Themen auszutauschen. 

 

Während dieser 19. Ausgabe hatten auch wir die Gelegenheit, einen Vortrag über eine aktuelle Machbarkeitsstudie im Bereich der Lärmreduktion zu halten. Dr. Rolf Paradies, Ingenieur Simulation FEA bei PROSE, präsentierte die Studie „Towards Noise and Weight Reduction by Application of FRP wheelsets for Freight Cars “. 

 

Der Eisenbahnlärm belästigt oft Menschen in der Nähe von Eisenbahnstrecken. Insbesondere der Nachtbetrieb von Güterwagen verursacht erhebliche Störungen, die ein wesentliches Problem bei der Entwicklung des Schienengüterverkehrs darstellen. Die dominierende Quelle ist dabei das Rollgeräusch durch den Kontakt zwischen Rad und Schiene. Es wird massgeblich durch die Rauigkeit am Kontaktpunkt zwischen Rad und Schiene erzeugt und neben Schienen und Schwellen auch über das Rad abgestrahlt. Aus diesem Grund hat PROSE dem Bundesamt für Umwelt BAFU (Bafu) ein Forschungsprojekt vorgeschlagen, in dem die Möglichkeit der Lärmreduzierung von Güterwagen durch den Einsatz moderner Kohlefaserverbundwerkstoffen im Rad bzw. Radsatz (CFK-Radsätze) untersucht wird. PROSE hat dieses Material aufgrund seiner Erfahrung bei der Einführung von Faserverbundmaterialien in Eisenbahnstrukturen empfohlen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserem Projektdatenblatt.

 

Fotos: Daniele Nalesso im Auftrag der IWC 2019

Weitere PROSE News

21. Februar 2020
Güterwagen-Innovation in Europa

Der folgende Artikel ist der Beitrag von PROSE für den kommenden SWISSRAIL Express - ein vierteljährlich erscheinendes Printmagazin.

19. Februar 2020
Montreux Berner Oberland Bahn AG (MOB) beauftragt PROSE mit der Entwicklung einer Umspuranlage in Zweisimmen

Für die Entwicklung dieser Umspuranlage beauftragte die Montreux Berner Oberland Bahn AG (MOB) PROSE. Die Aufgaben von PROSE umfassten die mechanische und steuerungstechnische Entwicklung der Anlage, die Konstruktion mit Erstellung von Fertigungsunterlagen und Lieferantenspezifikationen, die Festigkeitsberechnung, die Entwicklung der Software inklusive Tests und RAMS Analyse für die Rampensteuerung, die Lieferung eines Steuerschranks, Tests der gesamten Baugruppe mit dem Stellwerk und der Hydraulikanlage sowie die Unterstützung bei der Lieferantenbetreuung und bei Zulassungsthemen.

◄ Zurück zum Archiv

Wir liefern Ihnen Engineering-Lösungen  von   A-Z!

Wir freuen uns, Ihnen unser umfangreiches Produkt- und Serviceportfolio vorzustellen.

MEHR

Wie wir arbeiten...

Wir handeln in Ihrem Interesse. Wir sind pünktlich und halten unsere Versprechen.

MEHR